blu

Ein Film in dem Jugendliche zeigen wollten, wie sich Psychotherapie anfühlt. Am ersten Tag der Planung war für die Jugendlichen klar, dass eine Szene im Abwasserkanal, eine andere auf einer Brücke spielen soll. Dass man nicht einfach den Kanaldeckel aufmachen und heruntersteigen kann - diese Einsicht gewannen sie dann doch und kontaktierten selbständig das Abwasseramt Freiburg i.Br., das dafür sorgte, dass alle Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden. Abseilen,ausleuchten, filmen im Sicherheitsanzug. Wenn im Projekt Vertauen zwischen uns und den Jugendlichen entstanden ist, überlassen wir in der Regel fuer eine vereinbarte Zeit der Gruppe die Kamera und die übrige Ausrüstung und sehen am nächsten Tag die Bilder am Schnittplatz. In diesem Fall balancierten Kamerafrau und Schauspielerin über die hohen Träger einer blauen Stahlbogenbrücke. Die Schauspielerin mit einer schweren Last auf dem Rücken, die Kamera rückwärtsgehend (Blaue Brücke in Freiburg, auf der an Sommerabenden Tango Argentino getanzt wird).

heidrun allert, 2004