Mathematik 1



Wolfgang Schreiner
WS 2002/2003

Zusammenfassung

Diese Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in mathematische Bereiche und Techniken als eine Grundlage für die formale Behandlung von verschiedenen Konzepten in der Softwareentwicklung. Mathematische Bereiche wie Zahlen, Funktionen und Relationen werden auf den grundlegenden Begriffen der Mengenlehre aufgebaut und stellen so ihre innere Struktur und Eigenschaften dar. Was die mathematischen Techniken betrifft, präsentieren wir die Sprache der Logik zur präzisen Beschreibung von mathematischen Objekten und Tatsachen. Die Konstruktionen sind zum Teil mit Hilfe eines Interpreters implementiert, der eine einfache Teilmenge von Logik und Mengenlehre ausführt.
Skript (HTML | HTML Download | PDF)
Das Vorlesungsskript zum Online-Studium und zum Ausdrucken. Die Online-Version funktioniert mit MS Internet Explorer (am besten), Opera, Netscape 6 und Mozilla 1.0.
Logic Evaluator (Input.zip)
Die in der Vorlesung verwendete Software und die Eingabedateien.
Folien
Introduction
Inhalt und Organisatorisches.
The Language of Logic 1
Die Aussagenlogik.
The Language of Logic 2
Die Prädikatenlogik.
Defining New Notions
Das Definieren neuer Begriffe.
The Datatype Set
Grundbegriffe der Mengenlehre.
Predicates and Functions as Sets
Die Darstellung von Prädikaten und Funktionen als spezielle Mengen.
Specifying Problems
Formale Problemspezifikationen.
More on Functions
Mehr über Funktionen.
Übungen
Übung 1
Abgabetermin: 24.10.2002
Übung 2
Abgabetermin: 30.10.2002
Übung 3
Abgabetermin: 6.11.2002
Übung 4
Abgabetermin: 13.11.2002
Übung 5
Abgabetermin: 20.11.2002
Übung 6
Abgabetermin: 27.11.2002
Übung 7
Abgabetermin: 3.12.2002
Übung 8
Abgabetermin: 10.12.2002
Übung 9
Abgabetermin: 17.12.2002
Übung 10
Abgabetermin: 7.1.2003
Übung 11
Abgabetermin: 15.1.2003
Übung 12
Abgabetermin: 22.1.2003
Probeklausuren
Probeklausur 1
Probeklausur 2

Wolfgang Schreiner; January 8, 2003